Werkstoffe

Edelstahl - Rostfrei

Beschreibung:
Edelstahl Rostfrei ist ein Sammelbegriff für die nichtrostenden Stähle. Sie enthalten mindestens 10,5 % Chrom (Cr) und weisen gegenüber unlegierten Stählen eine deutlich verbesserte Korrosionsbeständigkeit auf.
Höhere Chrom-Gehalte und weitere Legierungsbestandteile wie z.B. Nickel (Ni), und Molybdän (Mo) erhöhen die Korrosionsbeständigkeit weiter. Darüber hinaus kann das Hinzufügen bestimmter anderer Elemente auch weitere Eigenschaften positiv beeinflussen, z.B.
  • Niob, Titan (Beständigkeit gegen interkristalline Korrosion)
  • Stickstoff (Festigkeit, Korrosionsbeständigkeit)
  • Schwefel (Spanbarkeit)

Eigenschaften von Edelstahl:
Der Werkstoff Edelstahl Rostfrei verbindet vorteilhafte Eigenschaften, die heute für viele Einsatzbereiche unverzichtbar geworden sind. Man sollte natürlich genau wissen, welche Edelstahl-Sorten für den jeweiligen Einsatzzweck besonders geeignet sind. Es gibt also nicht den überall einsatzfähigen Universalwerkstoff.

In Deutschland werden im Allgemeinen zwei VA-Oberbegriffe verwendet:

V2A ist ein im Alltag häufig auftretender Edelstahl, der z.B. beim Bau von Geländern, Fahrzeugen und Spülbecken genutzt wird und Anwendung in der Getränke-, Pharma- und Kosmetikindustrie findet.

V4A ist dem V2A ähnlich, wird aber zusätzlich 2% Molybdän (Mo) legiert. Dies führt dazu, dass der Edelstahl widerstandsfähiger gegen Korrosion in chloridhaltigen Medien wird. Angewendet wird der V4A - Edelstahl in Salzwasser, Schwimmbädern und der chemischen Industrie.

Andere Bezeichnungen für den korrosions- und säurebeständigen Stahl sind Rostfrei, Inox, VA, V2A, V4A oder gängige Werkstoffnummern wie 1.4301, 1.4305, 1.4571 und 1.4404.


Verwendung des Werkstoffs Edelstahl Rostfrei

Industrie und Handwerk:
Überall dort, wo Langlebigkeit und besondere Erwartungen an die Haltbarkeit und Werkstoffneutralität über Jahre hinweg an ein Bauteil gestellt werden, sind nichtrostende Edelstähle die erste Wahl.
Beispiele: Konstruktionen des Abwasser- und Kläranlagenbaus, in der Umwelttechnik für Gefahrstoffe, in der Lebensmittelindustrie, Befestigungen und Verkleidungen, Bauelemente.

Kunst und Skulpturen:
Kunst, Architektur und Design haben den Werkstoffbereich Edelstahl Rostfrei schon lange als ihren "Designstahl" gekürt. Heute sind bei fast allen Gebrauchsgegenständen, Gebäudebauteilen und Serviceeinrichtungen, Skulpturen, Elemente aus Edelstahl Rostfrei nicht mehr wegzudenken.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Links:

Informationsstelle Edelstahl-Rostfrei
http://www.edelstahl-rostfrei.de

Wikipedia
http://de.wikipedia.org/wiki/Rostfreier_Stahl